Kindergärten nicht mehr ausschließlich Betreuungsorte? – Kinder in Fremdbetreuung (Teil 2)

Eine Vielzahl der Kinder ab dem dritten Lebensjahr, mehr als 80%, werden nicht länger ausschließlich von ihren Eltern betreut, sondern besuchen regelmäßig eine Tageseinrichtung.

Nachdem im vorherigen Blogbeitrag eher kritisch auf das Thema Fremdbetreuung von Kindern unter drei Jahren eingegangen wurde, soll nun auf die Vorteile der frühkindlichen Bildung in Kindergärten eingegangen werden.

Was ist Bildung in der frühen Kindheit?

Kinder sind willig die Welt zu erforschen, sie zu begreifen, ihren Platz innerhalb einer Gruppe zu finden und mitbestimmen zu können. Sie müssen die Regeln des Miteinanders und Werte des Umgangs lernen. Kinder lernen Grundwerte, Fähigkeiten, dass Handlungen Auswirkungen auf andere Menschen und die Umgebung haben. Dieses Bewusstsein ist essenziell für die Bildung nachhaltiger Entwicklung, welche zum Ziel hat Menschen zu verantwortlichem Denken und Handeln zu befähigen. Elemente, welche der modernen Kinderpädagogik zugeordnet werden können, sind Kooperation, Partizipation und Selbstorganisation (Forschung, 2022).

Die Wichtigkeit frühkindlicher Bildung

Verschiedenste mehrfach durchgeführte Vergleichsstudien haben zum Ergebnis, dass Bildungsungleichheiten von Schülerinnen und Schülern auf eine Ungleichheit in den Startchancen vor dem Schulbeginn zurückzuführen sind. Wichtig anzumerken ist hier, dass die ersten sechs Lebensjahre, sowie die Grundschuljahre die lernintensivsten und entwicklungsreichsten Jahre sind, wodurch sie den Grundstein für lebenslanges Lernen legen (Wild & Möller, 2020). Allgemein kann festgehalten werden, dass Bildungsinvestitionen in frühen Lebensphasen am einfachsten sind und nur unter hohem Kostenaufwand nachgeholt werden können. Zudem steigt die Produktivität des Lernens in den darauffolgenden Lebensphasen enorm. Als Evidenz für die Gültigkeit der Aussagen über die Bedeutung von früher Bildung werden meist experimentelle und quasiexperimentelle US-amerikanische Studien verwendet, welche maßgeblich die positiven Effekte der vorschulischen Bildungserfahrungen auf den späteren Erfolg in der Schule und auf dem Arbeitsmarkt zeigen. Nicht zu vergessen sind zudem auch eine bessere Gesundheit und geringere Kriminalität  (Schlotter & Wößmann, 2010, S. 101).

Außerdem konnte gezeigt werden, dass Schülerleistungen in Ländern, welche länger als ein Jahr eine frühkindliche Bildungseinrichtung besuchten, signifikant besser ausfallen. Es besteht ein positiver Zusammenhang zwischen der frühkindlichen Bildung und der späteren kognitiven und nichtkognitiven Fähigkeiten, welche wiederum wichtig für die individuellen und volkswirtschaftliche Entwicklung sind (Schlotter & Wößmann, 2010, S. 116).

Sprachförderung in der frühkindlichen Entwicklung

Es wurde innerhalb der letzten Jahre gezeigt, dass immer mehr Schulkinder nicht in der Lage sind in vollständigen Sätzen zu sprechen. Dies hat zur Ursache, dass die Sprachförderung zunehmend an Wichtigkeit gewinnt (Erziehungsratgeber, 2022). Sprachfähigkeit kann als Schlüssel zu allen Bildungsbereichen und daher auch als grundlegendes Bildungsziel für alle Bereiche angesehen werden (Martin & Bostelmann, 2011). Unter Sprachförderung werden alle Maßnahmen verstanden, die dafür sorgen, dass Kinder Freude am Sprechen und an Kommunikation entwickeln, wodurch Fähigkeiten wie sich mit anderen auszutauschen, die eigenen Erlebnisse, Gefühle, Meinungen, Gedanken und Wünschen mitteilen zu können, einhergehen. Mehrere Untersuchungen konnten zeigen, dass die Vorlesehäufigkeit sowie die Art und das Ausmaß der Gespräche zwischen Erwachsenen und Kindern sich positiv auf die Sprach- und Wissensentwicklung der Kinder auswirken. Sprachförderung kann somit auch als Investition im Hinblick auf die Bildungschancen von Kindern in Schule und Beruf gesehen werden. In vielen Kindergärten gibt es hier bereits das Angebot zum Anschauen von Büchern, dem Erzählen von Geschichten oder auch das Gespräch im Stuhlkreis (Erziehungsratgeber, 2022).

 Fazit

Eine Ausweitung der frühkindlichen und vorschulischen Bildungsangebote, wie etwa in Form eines verpflichtenden Vorschuljahres oder eines Ausbaus der Kleinkinderbetreuung hat in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit erlangt. Vor allem betont werden können hier die langfristigen Erträge, die mit solch einer Änderung einhergehen würden (Schlotter & Wößmann, 2010, S. 100). Der Ausbau dieser frühpädagogischen Angebote geht allerdings mit dem Problem der fehlenden qualifizierten Fachkräfte einher. Auch heute noch sind Kinder aus weniger privilegierten Verhältnissen seltener in Kitas aufzufinden als Kinder aus wohlhabenden Familien. Diese Ungleichheit ist auch in der pädagogischen Qualität aufzufinden. In vielen Einrichtungen ist diese immer noch nur mittelmäßig (Bildung, 2018). 

Literaturverzeichnis

Bildung, B. f. (2018). Frühkindliche Bildung: Eine Einführung . Aufgerufen am: 17.09.2022 Verfügbar unter: https://www.bpb.de/themen/bildung/dossier-bildung/282040/fruehkindliche-bildung-eine-einfuehrung/: bpb.

Erziehungsratgeber, B. (2022). Frühkindliche Bildung im Kindergarten. Aufgerufen am: 16.09.2022 Verfügabr unter: https://www.baer.bayern.de/kinderbetreuung-schule/kindergarten/fruehkindliche-bildung-im-kindergarten/.

Forschung, B. f. (2022). Frühkindliche Bildung. Aufgerufen am 16.09.2022 Verfügbar unter:  https://www.bne-portal.de/bne/de/einstieg/bildungsbereiche/fruehkindliche-bildung/fruehkindliche-bildung.html: Bundesministerium für Bildung und Forschung .

Martin, R., & Bostelmann, A. (2011). Frühkindliche Bildung voranbringen. Aufgerufen am: 16.09.2022 Verfügbar unter: https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/kita-politik/bildungspolitik/2230/: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände.

Schlotter, M., & Wößmann, L. (2010). Frühkindliche Bildung und spätere kognitive und nichtkognitive Fähigkeiten: deutsche und internationale Evidenz. Berlin: Duncker & Humblot .

Wild, E., & Möller, J. (2020). Pädagogische Psychologie. Berlin: Springer.

Bildquelle:

https://pixabay.com/de/photos/abakus-klassenzimmer-z%c3%a4hlen-z%c3%a4hler-1866497/